EMV-Ertüchtigung von Stromnetzen

EMV-Ertüchtigung von Stromnetzen

Kostengünstiger Umbau von TN-C-Systemen,

Heute werden komplexe Netzwerke in Gebäuden verbaut. Die elektrische Infrastruktur der Gebäude ist eine Störquelle für die gesamte EDV und das Gebäude. Wenn die Übertragung nicht korrekt erfolgt, kann es zu Paketverlusten kommen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Netzwerkausfall. Die Praxis zeigt, dass ein  Trugschluss vorherrscht, welcher das Ergebnis von Unwissenheit ist. Wie könnte etwas, was jahrelang angeblich zuverlässig funktioniert hat, plötzlich Probleme bereiten?

Die Möglichkeiten der Netzformänderung

Durch unser Know-how sind wir in der Lage, selbst komplexe Anlagen zuverlässig und sicher umzubauen. Somit wird die Netzform auch dann umgestellt, wenn das Neuverlegen von Kabel und Leitungen aus baulichen Gründen nicht realisierbar ist.

Bei diesem Lösungsschritt werden alle 4 adrigen Kabel und Leitungen aufwendig und kosten intensiv zurückgebaut. Anschließend werden neue 5 adrige Kabel zu den Verteilungen verlegt.

In der Theorie ist dies eine gute Idee. Jedoch hat sich in der täglichen Praxis gezeigt, dass dies oftmals baulich bedingt gar nicht mehr möglich ist. Kabelwege der Hauptzuleitungen wurden zugemauert oder werden durch Rohrleitungen blockiert.  

Vorteile der 4 + 1 Lösung

  • Bestehende Kabel und Leitungen können weiterhin verwendet werden
  • Kostengünstigere Lösungsvariante
  • Große Sicherheit
  • Kürzere Abschaltzeiten für die Netzform Umstellung
  • Praxis und Lösungsorientiert

Was haben Elektromagnetische Verträglichkeit und die Netzinfrastruktur miteinander zu tun?

Das Problem

Was ist am TN-C-Systemen schlecht?

Das TN-C-System wurde in einer Zeit ins Leben gerufen, wo die EDV noch nicht so weit entwickelt war. Der damalige Stand der EDV war konventionell und robust, langsam und ineffizient. Die Digitalisierung und Vernetzung sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Unsere Stromnetze haben sich jedoch nicht weiterentwickelt. Es besteht ein grundlegendes Missverhältnis zwischen dem aktuellen Stand der Technik und dem aktuellen Stand der Anlagen in der Praxis. 

 
Das TN-C-System wird in der Praxis noch allzu oft als normal und gut angesehen. Bei größeren Querschnitten wird häufig an dem fünften Leiter gespart. Schaltschrankbauer errichten Schaltanlagen und Verteilungen, die das EMV-Thema nicht berücksichtigen. Der Schutzleiter wird bei dieser Ausführung in unmittelbarer Nähe zu den Außenleitern geführt oder die Verteilungen sind mehrfach mit PE-N-Verbindungen versehen.
 
 

 

Wie sehen PE-N Verbindungen aus?

Die Lösung

Das TN-S-System | TT-System

Das TN-S-System ist die am besten geeignete Netzform. Allerdings muss man die notwendigen Fähigkeiten mitbringen. Störgeräusche, die sich im späteren Anlagenleben einstellen können, lassen sich in mehrere physikalische Kategorien einteilen. 

  • Galvanisch 
  • Induktiv 
  • Kapazitiv
Um Störungen im Betrieb zu vermeiden, ist es ratsam, schon bei der Planung auf eine EMV-gerechte Installation zu achten.
 
In bestehenden Objekten, wo es zu Störungen kommt, kann die Netzform auf ein TT-System / TN-S-System umgestellt werden. 
 
Unsere 4+1-Lösung ist die bestmögliche Lösung, um eine zuverlässige und sichere Netzumstellung zu gewährleisten.

Wie sehen Verteilungen nach erfolgreichem Umstellen der Netzform aus ?

Contact Us

Let's Get in

Touch

Email Address

kontakt@stipe-elektrotechnik.de

Telefon

01573 4477125

Büro

Am Haferkamp 4b, 40589 Düsseldorf

Send Message